Unser Referentenkreis 

Graf, Pia

(Energetisches Coaching)

 

Ist man zum Coach geboren, oder ist das Coachen ein Erfahrungsergebnis?

Tja. Offene Fragen charakterisieren Coaching.

Die Antwort: Beides. Die Leidenschaft, für und mit Klienten an deren Persönlichkeitsentwicklung zu arbeiten– ob in Beruf oder Privatleben –, ist angelegt, als Antrieb, Weg und Auftrag.

 

Bis ich beginnen konnte, als Coach zu arbeiten, musste ich jedoch all diese großen Lebensthemen für mich selbst durchlaufen. Ich verstehe mich als Transformationscoach, ging und gehe immer wieder durch Veränderungsprozesse. Das ist gut so, denn mein Grundsatz verlangt, selbst in die Tiefen hinab zu steigen, bevor man Menschen dorthin begleiten kann.

Sich auf diese Prozesse einzulassen, sie nicht nur zu passiv zu durchlaufen, sondern bewusst zu gestalten, ist die Kunst des Coachings, ist die Kunst des selbstbestimmten Lebens.

 

Mit großem Enthusiasmus und dem unbedingten Glauben an das Potenzial im Menschen baue ich Brücken für die Menschen zu sich selbst. Immer wieder sehe ich, welche Kräfte es freisetzt, wenn man aus der Fremdbestimmung, dem „Funktionieren“, in die Eigenmacht geht. Die Freude und Energie zu erleben, die beim Aufbrechen und Durchbrechen alter Strukturen freigesetzt wird, ist mir immer wieder Bestätigung und Antrieb.

 

Früher wusste ich nicht, dass die Antworten in einem selbst liegen. Früher wusste ich auch nicht, wie man die richtigen Fragen stellt, um an seine Ziele zu kommen. Ich persönlich hatte keine Ahnung, worin meine wahren Träume und Ziele liegen. Was mir fehlte, war eine Führung zu meinen eigenen Zielen.

 

Diese Führung möchte ich heute als Coach geben.

Auch aus diesem Grund arbeite ich besonders gerne mit jungen Menschen, die am Anfang ihres Berufs/-Lebens stehen. Es ist nicht leichter geworden, seinen eigenen Weg zu finden. Angebote und Möglichkeiten für Ausbildung und Weiterbildung sind nun mal sehr stark an der Vermittlung von Fachwissen und Fachkompetenz ausgerichtet. Das ist gut auf der Sachebene; Impulse für die persönliche Entwicklung sind von dieser Seite jedoch eher nicht zu erwarten.

 

Coaching bietet hierbei – parallel – eine sehr wertvolle Orientierung, und zwar dann, wenn es die Essenz der Probleme und Bedürfnisse erfasst. Genau das mein Anspruch: fokussierte Begleitung an den zentralen Punkten des Lebens.

 

Ich stelle viele und ungewöhnliche Fragen, mir selbst und meinen Klienten. Das erzeugt Antworten, öffnet Möglichkeiten, zapft das Potenzial an. Meine Neugierde für das, was über das Sichtbare und Offensichtliche hinausgeht, für das, was Menschen ausmacht – und was sie zurückhält – das treibt mich an.

Ich schätze analytisch-systemische Ansätze, und ich liebe es, klare Konzepte auf eine kreativ-unorthodoxe einzusetzen - um Grenzen zu überwinden und Räume für Neues zu schaffen.

 

Nur wer Wunder erwartet, kann Wunder erleben!

Jaburek, Roman

(von erfolgston)

 

"Stimmen sind hörbache Stimmungen." - Andreas Tenzer

 

Ich möchte in einer Welt leben, in der wir verständnisvoller, freundlicher und liebevoller miteinander umgehen. Somit gehen wir offener durchs Leben und haben Spaß an unserer Arbeit. Unsere Gesellschaft wird dadurch menschlicher, vertrauter und verbundener. 

 

In unseren Schulen und Universitäten werden Themen wie „soziale Kompetenz“, „Empathie“, „authentisches Auftreten“, „Stimme und Sprache“ leider (noch) nicht gelehrt. Mit meiner Arbeit möchte ich Menschen unterstützen, wieder mehr mit sich selbst in Verbindung zu kommen. Sie sollen mit einer für sie stimmigen Stimme und Sprache kommunizieren - die mit Leichtigkeit und Freude verbunden ist

 

"Es genügt nicht, dass man zur Sache spricht. Man muss zu den Menschen sprechen." - Stanislaw Jerzy Lec 

 

Meine Vielfalt:

  • 15 Jahre Hörfunksprecher 
     
  • Mediencoach an Hochschulen
     
  • Weiterbildungen zum Fachjournalisten, Stimm- und Sprechtrainer, Yogalehrer
     
  • Fortbildung im hypnosystemischen Coaching

Pfenning, Marcel

 

"Erfolg ist das, was erfolgt, wenn du dir selbst folgst!“

 

Getreu diesem Motto habe ich, Marcel Pfenning, mich vor vier Jahren im Bereich Finanzielle Bildung und Finanzplanung in Heidelberg selbständig gemacht. Hierbei betreuen mein Team und ich zurzeit 500 Mandanten, um Menschen die Möglichkeiten aufzuzeigen, welche sich mit der Partizipation am Produktivkapital der Wirtschaft ergeben.

 

Für sich selbst einen sinnerfüllten Weg zu finden, die Dinge zu tun und zu erreichen, die einen glücklich machen, steht als unsere Mission für Kunden und Mitarbeiter im Vordergrund. Daher widme ich einen großen Teil meiner Zeit leidenschaftlich dem Themenfeld der persönlichen Weiterentwicklung und zwar abseits der eingestaubten Bildungspfade, welche erst Ursache für die teils gravierenden Notstände unserer heutigen sozialen und beruflichen Strukturen sind.

 

Es ist mir eine besondere Freude als Referent und Unterstützer die Idee „Forum Delta“ voranbringen zu dürfen. Gemeinsam mit engagierten, unkonventionellen und nach der Nutzung ihrer Stärken strebenden Menschen für eine Vision:

 

„Verwende deine Zeit nicht nur auf die Architektur des „perfekten Lebenslaufs“, um dein Ticket für den vermeintlichen Traumjob zu lösen, sondern arbeite zumindest zu gleichem Teil an der Umsetzung deines eigenen Lebenswerks - den Dingen, die dich erfüllen.“

 

In freudiger Erwartung auf die Zukunft und im Sinne Pablo Picassos, der gesagt hat: “Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale.”, wünsche ich uns den Mut ein Original zu sein!

Reuter, Carmen

(Coach. Speaker. Trainerin.)

 

„Sich auf das Entfalten des eigenen Potenzials einzulassen ist ein grandioser Entwicklungsprozess – das Maß der Klarheit über uns selbst wächst enorm“

 

Ich bin Coach und Trainerin aus Leidenschaft. Fundiertes Wissen verbinde ich mit langjähriger Berufserfahrung und tiefer menschlicher Qualität. Ich inspiriere Menschen und Organisationen, die in einer äußerst dynamischen Zeit Lösungen suchen, um menschlich verträgliche Wege zu Hochleistung zu finden. Potenzialentfaltung ist meine Berufung, Coaching und Training das dafür passende Handwerk. Die Kenntnis geeigneter Methoden und der neueste wissenschaftliche Stand sind für mich selbstverständlich.

 

Ich selbst bin lizenzierte Mindfuck-Coach und gehöre dem exklusiven Netzwerk von Coachs aus mehreren europäischen Ländern an, die von der Begründerin persönlich ausgebildet wurden. Mindfuck ist das Phänomen der mentalen Selbstsabotage, mit dem wir uns häufig daran hindern, uns über unsere Ziele und Potenziale klar zu werden. Der von Dr. Petra Bock entwickelte, wissenschaftlich fundierte und mehrfach ausgezeichnete Mindfuck-Ansatz ist die derzeit innovativste und äußerst wirksame Methode, mentale Selbstsabotage zu verstehen und zu überwinden

 

Ich freue mich sehr den Verein „Forum Delta“ als Referentin unterstützen und begleiten zu dürfen.  Junge Menschen in Veränderungsprozessen begleiten, Potenziale orten und heben, Zukunft aktiv gestalten – das fasziniert mich. So viel in uns ist noch nicht entdeckt und noch nicht getan – wunderbare Zukunft!

Schähfer, Frank

(von Frankundfrei)

 

“Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, wir sehen sie, wie wir sind.”

Als Bewusstseinscoach werde ich öfter gefragt: Life-Design - was ist das? Nun, wie ein Mode- oder Autodesigner sein Werk als Skizze, Model und Absichtsplan vorbereitet, so geht es auch in unserem Leben - je besser der Entwurf, desto besser das Ergebnis. Ohne Idee, Absicht, Kurs und Vorstellung leben die meisten Menschen das Leben nach der Vorstellung anderer Menschen. Ohne es überhaupt zu bemerken, werden sie tagtäglich durch 100.000 beschäftigte Gedanken und 10.000 kleine, nicht getroffene Entscheidungen automatisch geschieden von ihrem eigenen Weg.

Sehr viel Energie, Zeit und Geld wird so für den mannigfaltigen und kostspieligen Ersatz von unerfüllten Bedürfnissen und dem fehlenden Entwurf ausgegeben. Ersatz, der ablenkt, betäubt und vertröstet aber letztlich nicht zu Erfüllung, Gelassenheit, Freiheit, Freude und Glück führt. In diesem Sinn ist Bewusstsein über das eigene “wie bin ich?” und die bewusste Wahlmöglichkeit des “wie will ich wirklich sein” vielleicht die größte Fähigkeit, die wir Menschen in uns tragen.

Der eigenen Persönlichkeit bewusst zu werden, den eigenen Prägungen, Gedanken, Gefühlen und Grenzen ist eine spannende Sache und die Basis zur Entwicklung.  Zu sehen, wie man selbst die Welt sieht und durch innere Veränderungen dann auch anders sehen zu können ist ein wunderbares Geschenk. Das Verständnis wie das bewegte Leben in unserem Inneren in Zusammenhang mit den äußeren Bewegungen unseres Lebens steht, lässt Menschen bei sich ankommen und oft über sich hinaus wachsen. Selbsterkenntnis führt dabei oft in ungeahnte Tiefe, Leichtigkeit und Freiheit. Ein wirklich glückliches Leben erfüllt alle Bedürfnisse unserer persönlichen menschlichen Erfahrung in Verbindung mit der Hingabe an etwas ... in Entwicklung, etwas Größeres als uns selbst.

Es begeistert mich sehr, wenn Menschen in jungen Jahren Mut haben wichtige Fragen zu stellen, Entwürfe zu gestalten und ihren Weg zu gehen. Darum freue ich mich das Forum Delta unterstützen zu dürfen.

Sparwald, Hannu

(von Heidelberg Kolleg)

 

"Auch Umwege erweitern unseren Horizont" - Ernst Ferstel

 

Unser Leben verläuft selten geradlinig und noch seltener so wie es eigentlich geplant war. Wenn wir diese Kenntnisse erlangen, ist der Gedanke nicht beunruhigend, sondern eine Befreiung von den Ansprüchen, die tagtäglich an uns herangetragen werden oder wie die wir auch selbst an uns stellen. Aus eigener Erfahrung habe ich gelernt, dass in dieser Aussage eine gewisse Wahrheit liegt. Sicherlich hatte ich weder das Wiederholen der Klassenstufe 9, noch den Abbruch des ersten Studiums oder noch das Nichtantreten eines Praktikums in Shanghai zwei Wochen vor Beginn geplant oder zu dem Zeitpunkt gewollt - die Richtigkeit der Entscheidung merkt man auch erst im Nachhinein. Deswegen fasziniert mich das oben stehende Zitat des österreichischen Philosophen Ernst Ferstel auch sehr, denn auf jedem neuen Pfade erlangen wir neue Erkenntnisse, lernen andere Menschen und Situationen kennen und entwickeln uns persönlich weiter.

 

Die Auseinandersetzung mit dieser persönlichen Entwicklung und den neuen Möglichkeiten, die sich über Umwege eröffnen, hat mich auch dorthin gebracht, wo ich jetzt bin. Als Geschäftsführer eines Bildungsstartups, helfe ich jungen Leuten dabei sich selbst zu entdecken, den Sinn in ihrem Leben zu finden und durch dessen Erfüllung ein glückliches, freies und selbstbestimmtes Leben führen zu können. Der Schlüssel hierfür liegt für mich in der Selbstexploration und Ermöglichung durch Bildungs- und Beratungsangebote, die individuell auf jeden Menschen und seine Bedürfnisse angepasst werden und durch die ihm die Werkzeuge in die Hand gelegt werden, die eigenen Ziele zu erreichen.

 

Bei Forum Delta sehe ich genau diese Idee mit einem Netzwerkcharakter wieder und unterstütze die Initiative deshalb von Herzen. Als Referent zu unterschiedlichen Themen möchte ich Impulse setzen und Menschen dabei helfen sich persönlich so weiter zu entwickeln, wie sie es wollen. Schließen möchte ich mit folgenden Gedanken:

 

"Destination is never a place, but a new way of seeing things." - Henry Miller

Vortragskatalog von Hannu Sparwald

ePaper
Seminare und Workshops: Zeitmanagement; Rhetorik und Präsentation; Selbstbewusstsein und Mentale Stärke; Assessment Center; Bewerbungstraining

Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forum Delta